30 Jahre Mauerfall

(06.11.2019) — lka Ißermann, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Naumburg-Zeitz

Veranstaltung am 9. November 2019 in Naumburg

Wo warst Du als die Mauer el? Selbst 30 Jahre danach können noch immer viele genau sagen, wo sie waren, als sie von der Grenzöffnung erfuhren.

Für Menschen aus der DDR hat sich mit dem 9. November 1989 beinah alles geändert. Aber wie ist es für Menschen aus der BRD? Wie ist es heute? Menschen aus dem Osten leben im Westen und Menschen aus dem Westen leben im Osten. Junge Menschen kennen das geteilte Land nur noch aus Erzählungen. Sie leben in einem Deutschland. Sind für sie deshalb Ost und West nur Himmelsrichtungen oder nehmen sie Unterschiede wahr?

Zusammen mit der Stadt Naumburg und dem Naumburger Tageblatt lädt der Evangelische Kirchenkreis Naumburg-Zeitz zu einer Veranstaltung anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls ein.

16.30 Uhr | Ratskellersaal
Podiumsgespräch: Menschen aus beiden Teilen Deutschlands erzählen von Chancen und Erfahrungen nach dem Mauerfall, u.a. mit OB Bernward Küper, Supn. Ingrid Sobottka-Wermke, Intendant Stefan Neugebauer. Im Anschluss gibt es Zeit zum Austausch über die eigenen Erfahrungen und einen kleinen Imbiss.

18.30 Uhr | St. Wenzelkirche
Kerzenumzug zum Dom

19:00 Uhr | Naumburger Dom
Andacht mit Rüdiger Lux

20:00 Uhr | Theater Naumburg
Lesung mit musikalischer Begleitung "Ich musste raus. Wege aus der DDR" mit Ludwig Blochberger und Stefan Weinzierl (Eintrittskarten notwendig!)