Naumburger Orgeln

Naumburg ist weithin bekannt als "Orgelstadt". Einzigartige und historisch besonders wertvolle Instrumente sind auf engstem Raum versammelt und erklingen in Gottesdiensten, Konzerten und Veranstaltungen der Evangelischen Kirchengemeinde. Die berühmteste Orgel der Stadt ist die Hildebrandt-Orgel in St. Wenzel. Die Kirche St. Marien-Magdalenen besitzt eine Ladegast-Orgel. Weitere Orgeln erklingen in den Kirchen St. Marien, St. Othmar und St. Moritz.

Hildebrandt-Orgel in der Stadtkirche St. Wenzel

Die von Johann Sebastian Bach und Gottfried Silbermann 1746 höchstpersönlich abgenommene Hildebrandt-Orgel gehört zu den bedeutendsten Schöpfungen auf dem Gebiet spätbarocken Orgelbaus.

Zacharias Hildebrandt (1688-1757) erbaute sie in den Jahren 1743 bis 1746 in das vorhandene Gehäuse der Orgel von Zacharias Thayßner (1696-1705) ein, und sie blieb lebenslang sein größtes von ihm erbautes Instrument. Hildebrandt zählt zu den bedeutenden Orgelbauern des Barock, dessen Werke bei seinen Zeitgenossen in hohem Ansehen standen. Seine Instrumente sind ein klingendes Zeugnis barocker Orgelbaukunst im Umfeld seines Lehrers Gottfried Silbermann. Bei der Aufstellung und der Registerwahl hat ihm Bach beratend zur Seite gestanden. Die Orgel wurde in den Jahren 1993 bis 2000 von der Orgelbaufirma Hermann Eule vollständig restauriert und rekonstruiert mit dem Ziel, eine klangliche und technische Wiederherstellung des Originalzustandes von 1746 vorzunehmen.

Ladegast-Orgel in der St. Marien-Magdalenen-Kirche

Friedrich Ladegast (1818-1905) gehört zu den bedeutendsten deutschen Orgelbauern des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 1863 erteilte der Naumburger Magistrat dem damals schon weltbekannten Weißenfelser Orgelbauer den Auftrag für einen Orgelneubau in der St. Marien-Magdalenen-Kirche. Sein Entwurf sah ursprünglich ein zweimanualiges Werk mit 19 Registern vor. Zur Verbesserung der Akkustik wurde auf sein Anraten die zweite Empore in der Kirche entfernt. Hierdurch konnte Ladegast seinen Vorhaben erweitern und baute 1869 das Orgelwerk mit 23 Registern ein.
Die Orgel wurde seitdem nicht verändert und zählt heute zu den am besten erhaltenen Instrumenten Ladegasts.


Hildebrandt Orgel

 

Fotogalerie Orgeln

Eule Orgel Hildebrandt Orgel

 

Hildebrandt-Orgel Hörbeispiel