St. Marien am Dom

Geschichte

Die Marienkirche liegt südwestlich des Domes am Südtrakt des Kreuzganges. Sie wurde ursprünglich als Kirche für den Klerus des Doms gedacht. Der Brand im Jahr 1532 zerstörte das Gebäude völlig. Fortan blieb es als Ruine stehen.

Im 19. Jahrhundert baute das Domgymnasium die Kirche zu einer Turnhalle um. Seit den 1960er Jahren hat das Gebäude als Winterkirche für die Domgemeinde gedient. Im Zuge der Landesaustellung 2011 wurde der Innenraum neu gestaltet.

Am 18. März 2012 erfolgte in einem feierlichen Gottesdienst die Wiedereinweihung der Kirche. Mit neuer Orgel, Altar und Taufstein soll die Kirche wieder für Gottesdienste, Konzerte und andere Veranstaltungen genutzt werden.

Marienkirche

 

Fotogalerie St. Marien am Dom

Gottesdienst am 26.12.2016 in der Marienkirche am Dom Gottesdienst am 26.12.2016 in der Marienkirche am Dom Gottesdienst am 26.12.2016 in der Marienkirche am Dom Gottesdienst am 26.12.2016 in der Marienkirche am Dom Abendmahl_Marienkirche_am_Dom.jpg Vorbereitung zum Himmelfahrtsfest Eule Orgel Einweihung Marienkirche am Naumburger Dom