Dommusiken im Oktober und November

(14.10.2020) — Domkantor KMD Jan-Martin Drafehn

Bitte beachten Sie dazu die aktuellen Veröffentlichungen, da es aufgrund der nicht vorhersagbaren Corona-Pandemie-Entwicklung zu Programmänderungen kommen kann. Bei allen angekündigten Konzerten gelten die derzeit üblichen Hygienebestimmungen, um deren Beachtung wir bitten.

Rückblick
Im September konnten wir wieder 18 neue Sängerinnen und Sänger (12 Mädchen und 6 Jungen) in unsere Domsingschulchöre aufnehmen. Darüber freuen wir uns besonders, denn zum zweiten Mal hat im Sommer eine größere Anzahl von Mitgliedern des Jugendchores aufgrund ihres Schulabschlusses und der sich anschließenden Berufsausbildung bzw. aufgrund des Studienbeginns die Domsingschule verlassen. Unsere Neuen heißen wir in der Domsingschule herzlich willkommen! Wir freuen uns auf die musikalische Zusammenarbeit.
Wie seit längerem geplant, fanden im August und September drei Motetten in der neuen Motettenreihe im Dom statt. Insbesondere zahlreiche Tagestouristen, die den Dom besuchten, aber auch einige Naumburger nutzen dieses Angebot rege, so dass wir von einem gelungenen Auftakt für diese neue musikalische Andachtsreihe sprechen können.

Aktuell
Am Sonnabend, den 3. Oktober findet
um 16.30 Uhr in der Marienkirche am Dom im Rahmen der Dommusiken ein außergewöhnliches Konzert statt. Unter dem Titel "Wie bist du schön, grüner Atem" spielt die in Halle lebende Jazzpianistin Almut Schulz internationale Klaviermusik aus Klassik, Jazz und Pop. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
Am Sonntag, den 11. Oktober findet um 10 Uhr der nächste Kantatengottesdienst in der Reihe "Prominenz im Gespräch" statt. Die Predigt hält der Leipziger Künstler, Maler und Grafiker Michael Triegel, der von den
Vereinigten Domstiftern beauftragt wurde für den Westchor des Domes ein neues Altargemälde zu gestalten. Dazu erklingt die Bachkantate "Ein ungefärbt Gemüte" BWV 24, interpretiert von Vokalsolisten, dem Domchor und dem Barockorchester Musici d‘ Numburg unter der Leitung von Jan-Martin Drafehn.
Im Rahmen eines Sonderkonzertes gastiert am Montag, den 9. November um 19 Uhr im Dom der armenische Frauenchor GEGHARD. Karten für das von der armenischen Botschaft in Deutschland veranstaltete Konzert sind in begrenzter Anzahl an der Domkasse erhältlich.

Vorschau
Für den Advent planen wir - trotz der andauernden Corona-Pandemie - die traditionellen Musikalischen Adventsvespern samstags vor den Adventssonntagen um 18 Uhr im Dom.
In deren Rahmen wird auch das diesjährige Weihnachtskonzert mit dem Naumburger Kammerchor am Sonnabend, den 19. Dezember um 18 Uhr im Dom stattfinden. Zur Wiederaufführung gelangt das beliebte "Weihnachtsoratorium" von Camille Saint-Saëns und als Naumburger Erstaufführung Benjamin Brittens "A Ceremony of Carols" in der ungewöhnlichen Besetzung für Soli, Chor und Harfe. Karten für dieses Konzert wird es ab Anfang November an der Domkasse geben.