Neue Kirchenmusiker in unserer Gemeinde

(07.07.2019) — Kirchengemeinde Naumburg/Saale

Der Gemeindekirchenrat hat die halbe Assistenzorganistenstelle an der Hildebrandtorgel neu ausgeschrieben. Die Stadt bezahlt diese Stelle zum größten Teil. Die Differenz wird aus den Einnahmen der Mittagskonzerte bestritten.

Aufgaben des Assistenten sind vor allem die, die mit der Öffentlichkeitsarbeit der Orgel (im Besitz der Stadt) zu tun haben: Orgelführungen, Kommunikation mit den Anfragen zur Nutzung der Orgel (viele Menschen möchte diese Orgel gern hören, präsentiert bekommen oder einmal selbst daran spielen), Einweisungen am Instrument für die "Fremdnutzer", einen Teil der Korrespondenz mit der internationalen Orgelfachwelt, Gebührenabrechnungen, eine Menge organisatorischer Aufgaben etc. Er spielt ebenfalls einen Teil der Mittagskonzerte und einige Gottesdienste und vertritt bei Urlaub/ Abwesenheit den Hauptorganisten.

Diese Stelle ist jeweils auf zwei Jahre befristet (die Stadt entscheidet alle zwei Jahre über die weitere Finanzierung dieser halben Stelle) und wird dann immer neu ausgeschrieben.
Am Mittwoch, dem 3. Juli, stellen sich drei Bewerber für die Assistentenstelle vor: sie begleiten jeweils eine etwa 30-minütige Andacht, spielen ein 30-minütiges Kurzkonzert und stehen dann für die Bewerbungskommission für ein Gespräch zur Verfügung.
Zu Andacht und Kurzkonzerten sind Sie herzlich eingeladen:

  • 8.30 Uhr Andacht Bewerber I
  • 9.15 Uhr Kurzkonzert Bewerber I 10.45 Uhr Andacht Bewerber II
  • 12.00 Uhr Mittagskonzert Bewerber II 14.30 Uhr Andacht Bewerber III
  • 15.15 Uhr Kurzkonzert Bewerber III

Der Kirchenkreis Naumburg-Zeitz hat nach dem Weggang von David Franke nach Freiburg i.Br. auch die Organistenstelle neu ausgeschrieben. Sie ist nun mit 70% leicht gekürzt worden und soll ab Herbst neu besetzt werden.

Aufgaben sind vor allem die Gottesdienste, Andachten/ Hochzeiten zu begleiten, den wesentlichen Teil der Mittagskonzerte zu spielen, die Hildebrandtorgel und die Musik an diesem Instrument nach außen zu repräsentieren, gemeinsame Konzerte und Aufführungen mit der Domkantorei durchzuführen und weitere Formate zusammen zu entwickeln, die Korrespondenz mit der internationalen Orgelfachwelt zu leiten, und bei speziellen Anfragen und Nutzungen des Instruments (z.B. Meisterkurse, Aufnahmen) mit zugegen zu sein bzw. sie mit zu organisieren. Im kommenden Jahr soll ein 4. Mittagskonzert in der Woche (freitags) dazu kommen.

25% dieser Stelle müssen sich aus den Einnahmen der Mittagsmusiken finanzieren. Und was nun durch die 4. Mittagsmusik evtl. an zusätzlichen Einnahmen erfolgt, könnte mithelfen, dass die Absenkung der Dommusikstelle abgefedert/ mitfinanziert wird.

Die Bewerber stellen sich an drei Sonntagen jeweils mit dem Gottesdienst um 10 Uhr und dem Spielen des Mittagskonzertes um 12 Uhr unserer Gemeinde und allen Interessierten vor. Dazu sind Sie herzlich eingeladen.

Die Vorstellungen erfolgen an diesen Sonntagen: 23. Juni, 25. August und 8. September jeweils in St. Wenzel.