Musikalische Adventsvesper mit dem Naumburger Kammerchor

(11.12.2018) — Kirchengemeinde Naumburg/Saale

Erstmalige Wiederaufführung jahrhundertelang verschollener Werke

Die diesjährigen MUSIKALISCHEN ADVENTSVESPERN stehen im Zeichen hervorragend dargebotener Chormusik. Am kommenden Sonnabend, den 15. 12.2018 gestaltet nun um 18 Uhr der NAUMBURGER KAMMERCHOR unter seinem Leiter Domkantor KMD Jan-Martin Drafehn die zweite Adventsvesper. Neben den klangvollen Motetten "Im Advent" und "Weihnachten" von Felix Mendelssohn Bartholdy erklingen zwei wiederentdeckte doppelchörige Adventsmotetten aus der Sammlung "Cymbalum Davidicum" des Schütz-Zeitgenossen Volckmar Leisring. Die Texte beider Werke "Hosianna dem Sohne Davids" und "Machet die Tore weit" stammen aus der Bibel und werden traditionell in der Adventszeit in den Kirchen gelesen und gesungen.

Stefan Garthoff, aktuell Musiklehrer am Naumburger Domgymnasium, hat die Motettensammlung aus dem Pfarrarchiv Schkölen gesichtet und durch seine Edition für eine "Wiederaufführung" nach Jahrhunderten vorbereitet. Der Naumburger Kammerchor wird in dieser Vesper vom Leipziger Vokalensemble "Cantus Pangasius" unterstützt.

Die Liturgie der zirka dreißig minütigen Andacht im Kerzenschein gestaltet Domprediger Michael Bartsch. An der Orgel musiziert Kantorin Dorothea Greßler.

Der Eintritt ist frei. Eine Spende wird erbeten.