Nachruf Curt Becker

19.06.1936 – 22.05.2018 Vergrößern
19.06.1936 – 22.05.2018

(24.05.2018) — Pfr. Lehmann

Die Evangelische Kirchengemeinde und der Kirchenkreis Naumburg trauern um Curt Becker

Haltet mich nicht auf, denn der HERR hat Gnade zu meiner Reise gegeben. 
Lasst mich, dass ich zu meinem Herrn ziehe. (1. Mose 24, 56)

Dechant der Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz

Die Kirchengemeinde blickt voller Dankbarkeit auf den gemeinsamen Weg mit Curt Becker zurück. Als kreativer Geist mit tatkräftigen Willen zur Umsetzung förderte er die kirchliche Arbeit am Naumburger Dom. Ihm lag daran, die christlichen Wurzeln der Stiftung deutlich werden zu lassen, um Überkommenes zu bewahren und für spätere Generationen zu erhalten. Gleich nach der Wende zog es ihn in seine Heimatstadt zurück, um als Oberbürgermeister der Stadt Naumburg und als Justizminister von Sachsen-Anhalt die politischen, sozialen aber auch religiösen Lebensverhältnisse der Saale-Unstrut-Region zu verbessern. Seine Verdienste als Domherr seit 2006 und als Dechant der Vereinigten Domstifter seit 2013 bestehen für die Kirchengemeinde in der Unterstützung beim Aufbau der Evangelischen Grundschule St. Martin, in der Förderung des Evangelischen Kindergartens Arche Noah und in der Wiederbelebung des Domfriedhofs. Wir bedauern sehr, dass Curt Becker die Ernennung des Naumburger Doms zum UNESCO-Welkulturerbe, wofür er sich seit über 20 Jahren eingesetzt hat, nicht mehr auf Erden erleben kann. Nach einem langen und rastlosen Leben ist er zum Herrn weitergezogen, um dort an seiner ewigen Ruhestätte anzukommen. 
 
Wir werden ihn vermissen. 

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen. 

Michael Bartsch
Dr. Roland M. Lehmann
Christina Lang
Vikar Lars Fiedler
Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Naumburg

Ingrid Sobottka-Wermke
Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Naumburg

Dr. Susanne Engelmann
Wolfgang Berzau
Vorsitzende des Gemeindekirchenrats Naumburg