Ausflug nach Zeitz

(28.06.2017) — Kirchengemeinde Naumburg/Saale

Die Vereinigten Domstifter Naumburg-Zeitz und Merseburg sowie die Stadt Zeitz , die in diesem Jahr die 1050. Wiederkehr ihrer Gründung begehen, haben zum Reformationsjubiläum eine Ausstellung konzipiert, welche die Reformation einmal von der anderen, der katholischen Seite aus, angeht.

Mit dem letzten rechtmäßig gewählten Naumburger Bischof Julius Pflug (1499-1564), der aber erst 1547 sein Amt antreten konnte, weil auf Veranlassung des sächsischen Kurfürsten Nikolaus von Amsdorf ins Bischofsamt eingesetzt worden war, wird eine Persönlichkeit in den Mittelpunkt gestellt, die noch einmal versuchte, die gespaltene Kirche zur Einheit zurückzuführen. Der humanistisch gebildete Julius Pflug gilt als einer der wichtigsten Vermittlungstheologen. Seine Privatbibliothek ist in Zeitz erhalten geblieben, so dass die Besucher einen authentischen Eindruck eines Gelehrtendaseins im 16. Jahrhundert erhalten können.

Wer an einem Besuch dieser Ausstellung interessiert ist, kann dazu eine Busfahrt nutzen, die von der Region Mitte des Kirchenkreises am Mittwoch, dem 14. Juni, angeboten wird. Der Bus startet um 12.00 in Bad Kösen (Rittercarré), hält gegen 12.15 in Almrich (Bushaltestelle) und erreicht den Naumburger Busbahnhof gegen 12.30, von wo es direkt nach Zeitz geht. Nach einer geführten Besichtigung der Ausstellung in Schloss, Dom und Stiftsbibliothek bleibt noch Zeit zum individuellen Besuch der Michaeliskirche, zum Kaffeetrinken im Gemeindehaus (mit Besichtigungsmöglichkeit eines originalen Thesendrucks) oder anderswo. Ab 17.00 ist die Rückfahrt geplant. Anmeldungen bitte im Kösener Gemeindebüro (034463/27708) oder im Büro der Superintendentur (03445/7814983). Die Kosten, die im Bus eingesammelt werden, werden sich auf 22- 25 € belaufen. Je mehr teilnehmen, desto geringer ist der Beitrag.